Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis am Röder, Dres. med. dent. Anja & Ralf Seubert, 90518 Altdorf b. Nürnberg

Wozu digitale Implantologie?

Die Digitalisierung ist eine bedeutende Weiterentwicklung in der Implantatbehandlung. Dank dreidimensionaler Röntgentechnik in Verbindung mit der 3D-Zahnersatzplanung, sind heute auch sehr komplexe Fälle effizient und schonend für den Patienten umsetzbar. Die Zahnarztpraxis Dres. Seubert hat schon von Beginn an die Digiatlisierung in den Behandlungsalltag integriert und ist daher sehr erfahren auf diesem Gebiet.

 

Digitale Implantatplanung für ein Maximum an Sicherheit

Für das Einsetzen künstlicher Zahnwurzeln (Zahnimplantate) ist ein gesunder und vor allem stabiler Kieferknochen eine wichtige Voraussetzung. Mit bloßem Auge und einem herkömmlichen Röntgengerät ist die Ausgangssituation für eine Implantatinsertion nicht immer ausreichend erkennbar. Um das Knochenangebot, die Knochendichte, den Verlauf der Nerven und anatomische Besonderheiten korrekt einschätzen zu können, erstellen wir mittels strahlungsarmer 3D-Röntgentechnik ein Bild. Somit ist die strahlungsarme Röntgentechnik eine dreidimensionale Planungsgrundlage.

 

Röntgen mit 3D ermöglicht präzise digitale Planung

Mit der 3D-Aufnahme kann die optimale Implantatposition schon vor dem Eingriff auf einem Monitor virtuell ermittelt werden. Aus diesen Vorgaben können wir eine individuelle Schablone für den passenden Sitz des Zahnimplantats fertigen lassen. Selbst schwierige Knochensituationen können hiermit gelöst werden. Aufwendige Knochenaufbauten können so unter Umständen vermieden werden. Zahnarzt Dr. Ralf Seubert ist Spezialist für Implantologie und findet mit Ihnen zusammen die passende Lösung.